„Kienbaum-Effizienz“

 

„Daran erkenn ich die ökonomischen Herren!

Was Ihr nicht tastet, steht Euch meilenfern,

was Ihr nicht fasst, das fehlt Euch ganz und gar,

was Ihr nicht rechnet, glaubt Ihr, sei nicht wahr,

was Ihr nicht wägt, hat für Euch kein Gewicht,

was Ihr nicht münzt, das, meint Ihr, gelte nicht.“

frei n. Goethe (Faust II) und weiter frei n. Ovid (Tristien V, 4, 9f.):

„Weder die Blätter im Wald

noch auf sonniger Wiese das zarte Gras

noch im überströmenden Fluss

wisst ihr den Boden und das Wasser zu sehn.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s