Sehnsucht

Lebenskreuz,

nach außen gliedernd

nach innen gnadenlos.

Wühlend windend,

Wunden weh – Wunder weil

Wesen wahrendes Du.

Rauschend Grau so nah,

unruhige Wirrnis wohin?

Beschwerend saugende Tiefe,

dumpfer Druck, Blei auf der Brust,

hebend, klopfend, angst-enges Dunkel.

Atem schwer Entlastung sehnend.

Hoffend ahn ich die Berührung,

sanft begonnen, zu befördern.

Wärme spür ich, dich ertastend,

Neigung fassend, leidend lassend.

Hoffnung tragend, bebend,

liebend ineinander gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s